eHealth MediDate GmbH

Die Augenlidstraffung

Eine Augenlidstraffung, Augenlidkorrektur oder auch Blepharoplastik genannt, ist ein operativer Eingriff innerhalb der ästhetisch-plastischen Chirurgie, der einen optisch verjüngenden Effekt im Augenbereich erzielen soll. Die Haut um die Augen ist sehr dünn und fein und wird durch die natürliche Mimik stark beansprucht. Infolge von Hautalterung und einem Nachlassen der Hautelastizität können die Augen einen älter und verlebter aussehen lassen. Bei der Augenlidstraffung wird zwischen der Straffung der Oberlider und der Straffung der Unterlider differenziert. Bei entsprechender medizinischer Indikation können beide Eingriffe miteinander kombiniert werden. Ein gleichzeitiges Augenbrauenlift bei einer insgesamt abgesenkten Augenpartie kann ebenfalls erfolgen bzw. empfehlenswert sein. Bei der Augenlidstraffung wird im Allgemeinen überschüssige Haut am Oberlid und/ oder Unterlid entfernt. Nicht nur den Augen, sondern dem gesamten Gesicht wird dadurch ein jüngeres und frischeres Aussehen mit langanhaltendem Resultat verliehen.


Angebot ansehen

oder
unten mehr über Augenlidkorrekturen erfahren

Die Oberlidstraffung

Oberlidstraffung: Ablauf und KostenOberlidstraffung: Ablauf und Kosten

Ein herabhängendes Oberlid kann einen Menschen nicht nur müde und unaufmerksam wirken lassen, sondern im Extremfall sogar das Sichtfeld einschränken. Häufig beschreiben Betroffene, ein Gewicht auf den Augen zu spüren. Durch die Oberlidstraffung wird überschüssiges Gewebe entfernt, das Auge “geöffnet”, dadurch optisch verjüngt und abhängig von der Ausgangslage von überschüssiger Haut entlastet.

Weiterlesen

Die Unterlidstraffung

Unterlidstraffung: Ablauf und KostenUnterlidstraffung: Ablauf und Kosten

Eine Unterlidstraffung wird bei stark ausgeprägtem Hautüberschuss durchgeführt. Sie kann sowohl mittels eines Lasers oder konventionell erfolgen. Ziel des Eingriffs ist es, die Vorwölbungen unterhalb des Auges zu minimieren bzw. zu entfernen, um eine strahlende Augenpartie zu erhalten, die zuvor durch einen müden Blick getrübt wurde.

Weiterlesen

Tränensäcke entfernen

Unterlid Korrektur: TränensäckeUnterlid Korrektur: Tränensäcke

Tränensäcke können sich bereits in jungen Jahren ausprägen. Neben einer genetischen Disposition, können dafür andere Ursachen wie internistische Erkrankungen verantwortlich sein. Im Vorfeld einer Tränensackentfernung sollten sie ausgeschlossen werden. Krankheiten dafür verantwortlich sein. Daher sollten vor einer Entfernung der Tränensäcke internistische Erkrankungen ausgeschlossen werden. Die Tränensackentfernung im Rahmen einer Unterlidstraffung führt zu einem gesünder wirkendem Gesichtsausdruck und kann das Erscheinungsbild um Jahre verjüngen.

Weiterlesen

Xanthelasmen entfernen

Xanthelasmen entfernenXanthelasmen entfernen

Xanthelasmen gehören zu den gutartigen Hautveränderungen, die als gelbe bis rötliche Fetteinlagerungen in Form von Knötchen in der oberen Hautschicht, überwiegend im innenliegenden Augenbereich, auftreten und unkompliziert zu entfernen sind. Häufig deuten sie auf eine Fettstoffwechselstörung oder auf Risiken für andere Erkrankungen hin.

Weiterlesen

Kanthopexie

KanthoplastikKanthoplastik

Nach einer Unterlidstraffung besteht häufig das Risiko für die Entstehung eines Ektropiums, dem Herabsinken des Unterlids. Aus diesem Grund ist eine Stabilisierung des Unterlids nach der Lidkorrektur erforderlich. Dies geschieht im Rahmen einer Kanthopexie. Sie strafft die Haut im äußeren Augenwinkel und stabilisiert das Unterlid.

Weiterlesen

Was ist eine Augenlidstraffung bzw. eine Augenlidkorrektur?

Die Zeit geht an niemandem spurlos vorüber. Die Haut an den Augenlidern, die tagtäglich einer starken Mimik und UV-Licht ausgesetzt ist, ist besonders zart und muss regelmäßig gepflegt werden, um ausreichend Feuchtigkeit zu binden. Im fortgeschrittenen Alter ist aber eine naturgegebene Erschlaffung der Augenpartie unaufhaltsam. Die Haut um die Augen verliert trotz regelmäßiger Pflege kontinuierlich an Elastizität. Auch die Spannkraft der feinen Lidmuskeln kann früh nachlassen. Die Folge davon sind beispielsweise Schlupflider, Hauterschlaffung und/ oder die Bildung von Tränensäcken. Die optische Wirkung dieser meist nicht krankheitsbedingten Veränderung beeinflusst das gesamte Erscheinungsbild, da erschlaffte oder hängende Augenlider wie auch Tränensäcke einen müden, ungesunden und verlebten Eindruck vermitteln und gesundheitlich im Extremfall sogar die Sicht beeinträchtigen können (Oberlid). Mithilfe einer Augenlidstraffung (Blepharoplastik) können all diese Irritationen relativ einfach behoben werden und wieder einen frischen und offenen Blick ermöglichen.

Eine Lidstraffung kann sowohl in örtlicher Betäubung, im Dämmerschlaf als auch in Vollnarkose erfolgen. Bei aufwendigen kombinierten Operationen, wie auch bei einem integrierten Augenbrauen – oder Stirnlift, empfiehlt sich eine Vollnarkose.

Eine Korrektur der Lider führt zu einer optischen Verjüngung des Auges durch die Entfernung von überschüssigem Haut- und Fettgewebe. Auch Asymmetrien zwischen Augenlidern können mittels einer Lidstraffung ausgeglichen werden.

Infobox Augenlidstraffung

Behandlungi.d.R. ambulant
OP-DauerAbhängig vom Eingriff ca. 40 Minuten bis zwei Stunden
Narkosearti.d.R. Lokalanästhesie, aber auch Dämmerschlaf oder Vollnarkose
NachsorgeFäden ziehen nach ca. 5-7 Tagen, Kühlung, Ruhe
ArbeitsfähigAbhängig vom Eingriff nach ca. 1 – 2 Wochen
Sport/ Schwimmennach ca. 2 – 3 Wochen
Make-up1 Tag nach Entfernung der Fäden

Für wen eignet sich eine Augenlidstraffung?

Eine Augenlidstraffung eignet sich für Menschen, die an den typischen Hauterschlaffungserscheinungen, ausgelöst durch den natürlichen Alterungsprozess, leiden. Häufig sind Betroffene im Alter von etwa 50 Jahren aufwärts, doch gibt es auch jüngere Menschen, die aufgrund genetischer Veranlagung bereits einen Elastizitäsverlust der Augenpartie wahrnehmen oder frühzeitig Tränensäcke entwickeln und diesen Zustand verändern möchten. Der Eingriff kann ebenso aus einer rein medizinischen Notwendigkeit entstehen (z.B. Ptosis etc.)

Äußerlich ist meist ziemlich eindeutig, ob das Unterlid oder das Oberlid zu straffen ist oder gar beide. Für hängende Oberlider, Schlupflider (also Hautüberschuss), gibt es keine Alternative zur Operation. Tränensäcke hingegen können, sofern es sich lediglich um Fettausstülpungen handelt und die Haut noch elastisch ist, ohne Standardoperation mit längerer Schnittführung auskommen.

Für wen eignet sich welche Augenlidstraffung: Bei Einschränkung der Sicht oder Ästhetik?

Überblick: Welche Probleme können behoben werden?

Die Gründe für eine Augenlidstraffung sind zahlreich. In allen Fällen bedeutet die Entscheidung dafür, einen gewissen Leidensdruck zu verspüren. Es gibt unterschiedliche Veränderungen der Augenpartie, die oft erst in zunehmendem Alter auffällig werden, zu Beschwerden führen können und/ oder das persönliche ästhetische Empfinden stören.

Erschlafftes Oberlid

Die vielfältigen Bewegungen (z.B. Öffnen, Schließen, etc.) werden durch die unterschiedlichen Muskeln im Lid durchgeführt. Ein schlaffes Augenlid entsteht durch einen Hautüberschuss oder einer vermehrten Einlagerung in den Fettzellen, die sogar zu Beeinträchtigung der Sehkraft führen können, z.B. wenn überragende Lider die Sicht einschränken – vor allem beim Blick nach oben oder zur Seite. Diese starke Ausprägung der Schlupflider ist ein medizinischer Grund für eine Augenlid-Operation.

Ptosis oder hängendes Oberlid

Man spricht medizinisch von einer Ptosis (griechisch für “Fall”), wenn das Oberlid eines oder beider Augen herabhängt, was angeboren sein kann oder erworben wurde. Der Grund für eine Ptosis liegt in der Schädigung einzelner Lidmuskeln oder der zugehörigen Nerven. So entsteht ein hängendes Augenlid beispielsweise oft durch einen Schlaganfall oder im Zuge einer krankhaften Muskelschwäche (Myasthenia gravis). Durch die Beeinträchtigung des Sichtfeldes, da die Pupille teilweise verdeckt wird, ist ein medizinischer Eingriff empfehlenswert.

Erschlafftes Unterlid und Tränensäcke

Es gibt verschiedene Ursachen für die Entstehung von Tränensäcken. Tränensäcke bilden sich durch einen Überschuss an Unterlidhaut oder durch die Vorwölbung von Fettgewebe in der Augenhöhle. Häufig liegt eine Kombination aus beidem vor. Der operative Eingriff besteht in einer Entfernung des Hautüberschusses und/ oder in einer Abtragung des Fettgewebes. Wenn allerdings nur ein erschlafftes Unterlid durch Verlust von Hautelastizität vorliegt, und es sich daher nur um Hautüberschuss handelt, kann eine Augenlidstraffung vorteilhaft sein.

Kanthopexie und Ektropium

Eine Kanthopexie wird in der Regel im Zuge einer Unterlidstraffung vorgenommen, um das Herabsinken des Unterlids nach der Lidkorrektur zu vermeiden. Das Ektropium (Auswärtswendung des Lidrandes) kann dabei nicht nur in Folge einer Unterlidstraffung auftreten. Am häufigsten handelt es sich um eine Altersveränderung (seniles Ektropium) durch Gewebeerschlaffung. Die Bänder können das Lid nicht mehr richtig halten, und es kippt nach unten und außen ab. Unbehandelt kann ein Ektropium zu permanentem Augentränen, zur Austrocknung von Bindehaut und Hornhaut und damit zu schmerzhaften Entzündungen und Hornhautabschürfungen kommen.

Methoden der Augenlidstraffung

Bei einer Lidkorrektur wird überschüssige Haut entnommen und gestrafft. Bei Bedarf wird zusätzlich überschüssiges Fett entnommen, dies ist insbesondere bei einer Unterlidkorrektur der Fall, um Tränensäcke zu beseitigen.

Oberlidstraffung

oberlidstraffung Schnittführung

Bei der Oberlidstraffung verläuft der Schnitt entlang der oberen natürlichen Lidfalte und in einem Halbkreis in Richtung Augenbrauen. Dabei werden die überschüssige Haut und das hervortretende Fettgewebe entfernt. Falls nötig, muss zusätzlich das erschlaffte Muskelgewebe gestrafft bzw. entfernt und Fettpolster umgelagert werden.

Unterlidstraffung

Unterlidstraffung Schnittführung

Wenn im Unterlid überschüssiges Haut, Fett- und Muskelgewebe entfernt werden muss, wird der Schnitt parallel zur Lidkante geführt, teilweise in die seitlichen Augenfalten hinaus verlängert und in Form eines Halbbogens entlang des Tränensackes fortgesetzt.

Tränensäcke können auch ohne die oben beschriebene Operationsmethode korrigiert werden, wenn es sich lediglich um Fettausstülpungen ohne Hautüberschuss handelt. Diese Fettdepots sind meist vererbt, und häufiger sind jüngere Menschen davon betroffen. Die Haut ist meist noch elastisch und kann von innen – von der Bindehaut aus-, mit ein bis zwei kleinen stichförmigen Einschnitten (Transkonjunktivale Blepharoplastik) geöffnet und überschüssiges Fett entfernt werden.

Auch das minimalinvasive Verfahren mit der Fett-weg-Spritze stellt eine Möglichkeit dar, Tränensäcke zu entfernen.

Welche Vorteile hat eine Augenlidstraffung?

Die Vorteile einer Augenlidstraffung

  • Ungefährliche, komplikationslose Operation
  • Langanhaltender Effekt
  • Einschränkungen des Sichtfeldes werden behoben
  • Korrektur von Asymmetrien
  • Falten werden geglättet
  • Jüngeres, wacheres Aussehen
  • Frischer, offener Blick

Eine Augenlidstraffung ist ein risikoarmer Eingriff mit langfristigem Effekt, um das gesamte Gesicht jünger wirken zu lassen.

Die Entfernung von Schlupflidern und Tränensäcken sorgt für einen frischeren und offeneren Blick, der den Patienten vital und wach wirken lässt. Vor allem für Frauen, die gern Make-up tragen, ist die Augenlidstraffung eine gute Möglichkeit, ihre Schönheit zu entfalten.
Zudem hat eine Augenlidstraffung auch praktische Vorteile. Sie befreit das Auge von herabhängender Haut, damit von zusätzlich drückendem Gewicht, welches das Sichtfeld beeinträchtigen kann.

Wir helfen Ihnen bei Ihrer Augenlidstraffung zu sparen

  • Ausschließlich deutsche Premiumkliniken
  • Preisunterschiede von bis zu 800€
  • komfortabel & unverbindlich

Wie finde ich die passende Klinik?

Wie bei jedem Eingriff der plastischen Chirurgie ist es auch bei der Augenlidstraffung wichtig, die passende Klinik auszuwählen. Auch wenn es sich bei der Oberlid- und Unterlidstraffung um vergleichsweise einfache Operationen ohne Risiken handelt, sollten sie nur von sehr gut ausgebildeten und erfahrenen Ärzten vorgenommen werden. Aus diesem Grund ist es von zentraler Bedeutung, eine erstklassige Klinik mit erfahrenen Ärzten und hohen Qualitätsstandards zu finden.

Checkliste für die Klinikwahl

  • Ist die Klinik gut zu erreichen?
  • Ist das medizinische Equipment auf dem neuesten Stand?
  • Haben die Ärzte genug Erfahrung?
  • Vertrauen Sie dem Arzt?
  • Werden die Hygiene- und Sauberkeitsstandards eingehalten?

Wir von MediDate unterstützen Sie bei der Wahl der passenden Klinik. Wir arbeiten ausschließlich mit deutschen Premiumkliniken zusammen, die für Spitzenmedizin stehen. Mit unserer Hilfe finden Sie einen passenden zertifizierten Arzt für Ihre Augenlidstraffung.

Wir beraten Sie gern kostenlos und unverbindlich und können Ihnen zeitnahe Termine vermitteln.

Mit welchen Kosten muss ich bei einer Augenlidstraffung rechnen?

Die Kosten für eine Augenlidstraffung können sich, abhängig von Behandlungsmethode, Umfang der OP und Klinik auf bis zu 5.000 Euro belaufen.

Die Kosten für eine Oberlidstraffung bewegen sich im Rahmen von etwa 1.500 – 3.800 Euro, während die Unterlidstraffung bzw. die Entfernung von Tränensäcken zwischen 1.800 und 4.000 Euro liegt. Kombinierte Verfahren gibt es bereits ab 4.000 Euro.

Die Kosten sind für ästhetisch-plastische Behandlungen grundsätzlich, wenn sie nicht medizinisch bedingt sind, privat zu tragen.

MediDate ermöglicht eine attraktive Preisersparnis gegenüber direkter Buchung in einer Klinik. Der Grund dafür ist die enge Zusammenarbeit mit unseren Partnerkliniken, die über ungenutzte OP-Plätze verfügen. MediDate garantiert eine erstklassige Augenlidstraffung zu profitablen Konditionen mit zeitnahen Terminen. Auch besteht jederzeit die Möglichkeit einer Finanzierung.

Rufen Sie uns einfach an! Wir beantworten Ihnen gerne alle Fragen.

Erfahrungsbericht einer MediDate-Patientin

Erfahrungsbericht Augenlidstraffung: Zeit und Geld gespart durch MediDate

„Ich war schon immer eine Frau, die sich gerne geschminkt hat. Umso schlimmer war es für mich mit anzusehen, wie meine Augenlider von Jahr zu Jahr schlaffer wurden und immer tiefer herabhingen. Mein Augen-Make-up verschmierte schon beim Auftragen, und außer der Wimperntusche war eigentlich nichts mehr davon zu sehen, da meine Lider es verdeckten. Einige Jahre sah ich täglich deprimiert in den Spiegel. Da las ich in einer Zeitschrift einen Artikel über eine Frau, die sich die Oberlider hatte straffen lassen. Das Ergebnis sah total natürlich aus und ich wusste sofort: Das will ich auch!
Von einer Freundin, die sich vor einiger Zeit die Augen hatte lasern lassen, kannte ich MediDate bereits und rief bei der Beratungshotline an. Nach dem Gespräch ließ ich direkt ein Beratungstermin in einer Klinik in meiner Nähe vereinbaren. Dieser bestätigte mich nur noch mehr in meinem Vorhaben.
Die Operation und die Nachsorge verliefen reibungslos. Ich bin rundum zufrieden mit dem Ergebnis. Seit der Augenlidstraffung kann ich endlich wieder ausdrucksstarkes Makeup tragen und fühle mich insgesamt viel jünger, wenn ich in den Spiegel schaue.
Dank MediDate konnte ich sogar eine Menge Geld und vor allem viel Zeit und Nerven sparen!“

Susanne, 46 Jahre, aus Berlin

Hinweis

Bei uns können Sie sich kostenfrei über Augenlidstraffungen und Augenlidkorrekturen informieren und selbst beurteilen, ob Sie eine Behandlung durchführen und ein neues Leben beginnen wollen. Bei weiteren Fragen steht Ihnen unser kompetentes Service-Team gern zu Verfügung.

FAQ: Häufige Fragen und Antworten?

Geht eine chirurgische Lidstraffung mit Schmerzen einher?

Da eine Lidkorrektur von Ober- bzw. Unterlid stets unter Betäubung durchgeführt wird, verläuft der Eingriff im Regelfall schmerzfrei. Beim Befolgen von Verhaltensmaßnahmen im Anschluss an die Operation (z.B. Kühlen der behandelten Augenpartie) gestaltet sich auch der Heilungsprozess meist schmerzarm.

Bilden sich nach einer Lidkorrektur Narben?

Die im Rahmen einer Augenlidstraffung notwendigen Hautnähte verlaufen in der Regel so, dass sie von außen nicht oder kaum sichtbar sind. Um eine Narbenbildung möglichst einzuschränken, erfolgen Nähte außerdem so weit als möglich intradermal – d.h., dass entsprechende Hautnähte unterhalb der Hautoberfläche verlaufen.

Kann man Augen operativ optisch vergrößern?

Grundsätzlich ist eine operative Vergrößerung der Lidspalte möglich. Jedoch muss für jeden Patienten individuell entschieden werden, was eine Operation leisten kann.

Wie lange hält die Augenlidstraffung?

Der verjüngende Effekt hält etwa 10-15 Jahre

Was sind mögliche Komplikationen?

Die Lidstraffung ist eine sehr sichere Operation und Komplikationen sind selten. Vorkommen können: Nachblutungen, meist vorübergehende Augentrockenheit, Asymmetrie im Verlauf der Heilung oder Narbenbildung, leichte Schwellung am äußeren Augenwinkel und kurzfristiges Verschwommensehen.

Ist „Fibrinkleber“ besser als die klassische Naht?

Der Einsatz eines Fibrinklebers bei der Lidkorrektur hat sich nicht bewährt. Eine fortlaufende, intrakutane Naht ergibt die unauffälligsten Narben.

Wie lange bleibt nach einer Lidkorrektur das taube Gefühl an den Lidern?

Ein Taubheitsgefühl ist völlig normal und verschwindet nach ca. acht bis zwölf Wochen.

Wann nehmen die Schwellungen und Verfärbungen nach einer Lidkorrektur ab?

Das ist von Patient zu Patient unterschiedlich. Etwa zwei bis drei Wochen nach einer Lidkorrektur sind sie weitgehend abgeklungen. Dunkle Verfärbungen, die nur an den Unterlidern auftreten, können bis zu drei Monaten anhalten. Rötungen am Oberlid können bis zu sechs Monate bleiben.

Wann kann man die endgültige Augenform sehen?

Die endgültige Augenform ergibt sich nach etwa drei Monaten.

Wann kann man nach einer Augenlidstraffung wieder Kontaktlinsen tragen?

In der Regel können drei Tage nach der Lidkorrektur wieder Kontaktlinsen getragen werden – vorausgesetzt, es liegt keine Bindehautreizung vor. Fragen Sie hierzu bitte Ihren Operateur.

Kann bei dem Eingriff das Auge verletzt werden?

Es kann beispielsweise trotz aller Vorsicht bei dem Eingriff die Hornhaut verletzt werden. Diese Verletzung muss über einen längeren Zeitraum hinweg behandelt werden, führt aber meist nicht zu einer dauerhaften Schädigung des Auges. In sehr seltenen Fällen kann es auch zu einer Verletzung der Lidhaarwurzeln kommen.

Kann der Eingriff auch beim Tragen von Permanent-Make-up durchgeführt werden?

Der Eingriff kann ohne weiteres bei Permanent-Make-up durchgeführt werden, da dieses unter der Lupenbrille sorgfältig geschont werden kann.

Muss bei späterer Anwendung von Augen-Make-up etwas beachtet werden?

Nach Entfernung der Hautfäden kann ohne weiteres Augen-Make-up getragen werden. Manchmal bestehen nach einer Woche auch noch geringe blaue Flecken, die mit Make-up gut überdeckt werden können.