GRÖSSER, WEITER, HÖHER

Zahlen und Fakten zu 1,5 Millionen Brustvergrößerungen pro Jahr.

< html >

Die Brustvergrößerung ist der beliebteste plastisch-ästhetische Eingriff der Welt. Rund 1,5 Millionen Frauen lassen sich laut ISAPS (International Society of Aesthetic Plastic Surgery) jährlich die Brust vergrößern.

500 verschiedene Implantat-Modelle stehen Patientinnen dabei alleine bei GC Aesthetics, dem führenden Implantathersteller in Europa, zur Auswahl. MediDate hat unterschiedliche Statistiken ausgewertet und die wichtigsten Fakten zusammengefasst. Dabei zeigen europäische Frauen erstaunliche Präferenzen, wie die Karte zeigt.


8 unglaubliche Fakten:

1,5 Mio.

Brustvergrößerungen pro Jahr

Laut ISAPS werden weltweit 1.488.992 Brustvergrößerungen pro Jahr durchgeführt – mehr als die Einwohnerzahl von München.
350 ccm / +2 Körbchengrößen

Durchschnittliche Implantatgröße in Deutschland

Die durchschnittliche Brustvergrößerung in Deutschland beträgt zwei Körbchengrößen – zum Beispiel von A auf C. Das entspricht einer Implantatgröße von 350 ccm.
150 Kilometer hoch

Alle pro Jahr verwendeten Brustimplantate übereinander gestapelt

Stapelt man alle pro Jahr verwendeten Brustimplantate über-einander, ragt der Turm bis in den Weltraum. Der Übergang von Erdatmosphäre zum Weltraum (Kármán-Linie) liegt bei 100 km.
50 kg

Gewicht der größten Brüste weltweit

Die größten Brüste weltweit haben Körbchengröße 102 ZZZ (USA: 48 V) und wiegen je 25 kg.
500

Unterschiedliche Brustimplantat-Modelle

Die führenden Hersteller (GC-Aesthetics, Allergan) bieten je rund 500 unterschiedliche Brustimplantate an.
155.000

Suchanfragen zum Thema Brustvergrößerungen pro Monat

Alleine in Deutschland werden auf Google rund 155.000 Suchanfragen pro Monat zum Thema Brustvergrößerungen eingegeben.
$ 1.000.000.000

Weltweite Ausgaben für Brustimplantate pro Jahr

Rund eine Milliarde Dollar werden weltweit pro Jahr für Brustimplantate ausgegeben. Dies entspricht den jährlichen Ausgaben für Damenparfum in Deutschland.
97 %

würden ihre Brustver-größerung wiederholen

97 % aller Patientinnen sind zufrieden mit ihrer Brustvergrößerung und würden die Operation erneut durchführen.

Die Geschichte der Brustvergrößerung

Auch wenn die Schönheitschirurgie noch eine junge Disziplin ist, hat die Brustvergrößerungen über 100 Jahre Geschichte hinter sich. Bereits 1895 versuchte der deutsche Arzt Vincenz Czerny eine Rekonstruktion infolge einer Krebsamputation durchzuführen. Der Eingriff scheiterte, da das eingesetzte Lipom (Fettgeschwulst) nicht richtig durchblutet wurde. Was folgt, sind Jahrzehnte teils gefährlicher Experimente, in der selbst direkte Injektion von Silikonöl oder Glaskugeln ihren Weg in Brüste finden.
Doch auch das Silikonimplantat feiert mittlerweile sein 55-jähriges bestehen. 1961 wurde es in Houston (Texas) von zwei Ärzten im Auftrag der Dow Corning Company entwickelt und 1962 einer damals 29 jährigen Amerikaner eingesetzt (und musste bis heute nicht entfernt werden). Trotz mehrerer Skandale (z.b. PIP) sollen bis 2011 rund 10 Millionen Frauen weltweit eine Brustvergrößerung erhalten haben. Bei aktuell rund 1,5 Millionen Eingriffen jährlich dürfte sich die Zahl seitdem fast verdoppelt haben.
  • Bis 1900
    • 1895
      Die erste Brustvergrößerung durch den deutschen Arzt Vincenz Czerny. Der Versuch scheitert allerdings wegen mangelnder Durchblutung des eingesetzten Lipoms.
  • 1950er
    • Bis 1950
      Experimente mit Implantaten oder Injektionen, mit teils fatalen Folgen. Frauen werden unter anderem Glaskugeln eingesetzt oder Paraffin und Silikon injiziert.
    • 1951
      Einsatz der ersten festen Implantate aus Ivalon-Schwamm.
  • 1960er
    • 1961-62
      Das erste Silikonimplantat wird hergestellt und 1962 einer 29 Amerikanerin eingesetzt.
    • 1963
      Marktstart für die ersten Silikonimplantate in den USA.
    • 1964
      In Frankreich kommt das erste Saline-Implantat (Kochsalzlösung gefüllt) auf den Markt.
  • 1990er
    • 1992
      Silikonfüllungen werden von der FDA (Food and Drug Administration) in den USA verboten. In Europa bleiben sie legal.
  • 2000-2010
    • 2001
      In Europa wird ein Gütesiegel für Silikonimplantate eingeführt.
    • 2006
      Die FDA lässt Silikonimplantate auch in den USA wieder zu.
    • 2010
      Skandal um das französische Unternehmen PIP (Poly Implant Prothèse), das jahrelang billiges Industriesilikon verwendet hat. Die Implantate werden noch 2010 vom Markt genommen. 2011 wird das Unternehmen liquidiert.
    /li>
  • 2010er
    • 2011
      10 Millionen Frauen haben weltweit eine Brustvergrößerung erhalten.
    • 2013
      Die 30 % leichteren B-Lite Implantate erhalten die CE-Kennzeichnung und damit Marktzulassung. Seit 2015 werden sie kommerziell hergestellt.
    • 2017
      Das EU-Parlament beschließt strengere Kontrollen für Medizinprodukte wie Brustimplantate. Auch Prüforganisationen wie der TÜV sollen strenger kontrolliert werden.


Mehr über Brustvergrößerungen erfahren

hier

informieren
Brustvergrößerung

Quellen

  • Implantatgrößen Europa/Deutschland – GC Aesthetics
    http://www.gcaesthetics.com/
  • Weltweite Statistiken zu Schönheitsoperationen (ISAPS):
    http://www.isaps.org/Media/Default/global-statistics/2016%20ISAPS%20Results.pdf
  • Größte Brüste weltweit
    http://www.guinnessworldrecords.com/world-records/largest-natural-breasts
  • Monatliche Suchanfragen in Deutschland:
    adwords.google.com/keywordplanner
  • Weltweiter Markt für Brustimplantate:
    http://www.persistencemarketresearch.com/market-research/breast-implant-market.asp
  • Patientenzufriedenheit:
    https://www.realself.com/breast-augmentation
  • Geschichte der Brustvergrößerung:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Brustvergrößerung
  • PIP-Skandal:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Poly_Implant_Proth%C3%A8se