Ein Netzwerk aus Premiumkliniken

Hochqualifizierte Fachärzte

Attraktive Versicherungs-Optionen

Einfache Finanzierung

trustpilot grade
phone
phone
Fragen Sie unsere Experten
030 / 567 962 06
Mo-Fr: 08:30 - 20:00 Uhr
Sa: 10:00 - 18:00 Uhr



Die tubuläre Brust: So kann die Schlauch- oder Rüsselbrust korrigiert werden

doctor and patient

Für Ihr individuelles Angebot

Welche Behandlung interessiert Sie?

Sehen Sie jetzt das aktuelle Angebot in Ihrer Nähe

Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen zu

Das Erscheinungsbild der eigenen Brust ist für die meisten Frauen ein großes Thema, stellt sie doch das Zeichen für Weiblichkeit dar. Schon in der Pubertät sind viele Mädchen unzufrieden mit ihren Brüsten. In diesem kritischen Alter zeigt sich erstmals die genetische Anlage zur Ausbildung einer tubulären Brust.Tubuläre Brüste können durch eine ästhetisch-plastische Operation ausgeglichen werden. Da die Persönlichkeitsentwicklung noch nicht abgeschlossen ist, kann dieses äußerliche Merkmal schnell zu psychischen Problemen bei den Betroffenen führen. Diese Operation wird daher meist schon in relativ jungen Jahren durchgeführt.

Häufige Merkmale einer tubulären Brust:

  • Unterentwickelte untere Brustquadranten
  • Schlauchförmige (oft ungleiche) Brüste
  • Brustdrüsengewebe ist nach vorne gerichtet
  • Auffällig große Brustwarzen

people

Brustvergrößerung

Mithilfe einer Brustvergrößerung wird das fehlende Volumen bei einer tubulären Brust ausgeglichen. Dies kann sowohl mit Hilfe von Implantaten als auch mit Eigenfett erfolgen. Handelt es sich nur um eine leicht ausgeprägte Rüsselbrust kann dies bereits ausreichen um die Fehlbildung zu korrigieren. Bei einem stärkeren Grad ist in der Regel auch eine gleichzeitige Straffung erforderlich.

Weiterlesen

people

Bruststraffung

Ein schlaffer und hängender Busen kann im Rahmen einer Bruststraffung gestrafft und angehoben werden. Häufig erfordert die Korrektur einer tubulären Brust zum Ausgleich des Hautmantels auch eine Bruststraffung. Zusätzlich zur Straffung wird auch eine Vergrößerung der Brust vorgenommen um das fehlende Volumen auszugleichen. Die beiden Verfahren werden aber in einem Eingriff kombiniert.

Weiterlesen

Was ist eine tubuläre Brust?

Die Ausbildung der tubulären Brüste ist genetisch bedingt und lässt sich auf eine fehlerhafte Anlage des Drüsengewebes zurückführen. Es können beide Brüste betroffen sein. Oft weist aber auch nur eine Brust die Deformität auf und führt zu einer deutlich sichtbaren Asymmetrie. Die Störung drückt sich in einem verminderten Wachstum des Brustgewebes im unteren Brustbereich aus, während der obere Teil normal ausgebildet ist. Im Verlauf der Brustentwicklung sackt der obere Brustbereich nach unten und lässt ein schlauchartiges Erscheinungsbild entstehen, von dem sich auch der Name Schlauch- oder Rüsselbrust ableitet. Oftmals sind die Warzenvorhöfe vergrößert.

Die Minderausbildung des unteren Brustgewebes ist auf eine Verklebung von Bindegewebsstrukturen zurückzuführen, die im Verlauf des Brustwachstums auch die Brustdrüse in ihrem Wachstum behindern und sie in eine spitze Form zwingen. Zusätzlich können einige Bandstrukturen verstärkt ausgebildet sein. In der Folge kommt es dann zu einer verringerten Ausbildung der unteren Brusthaut.

Tubuläre Brustfehlbildungen werden in 4 Typen/ Grade unterteilt
Typ 1
Ein Teil (Quadrant) des unteren Brustgewebes ist unterentwickelt
Typ 2
Der komplette untere Bereich/ Quadrant der Brust ist unterentwickelt
Typ 3
Der komplette untere Bereich der Brust und der Hautmantel sind unterentwickelt (Brustwarze weist nach unten)
Typ 4
Oberes und unteres Brustgewebe sind unterentwickelt oder fehlen gänzlich

Wie kann eine tubuläre Brust korrigiert werden?

Die Korrekturmöglichkeiten der tubulären Brust sind abhängig vom Schweregrad der Störung. Starke Ausprägungen müssen durch die Kombination verschiedener Eingriffe behandelt werden und sind oft mit rekonstruktiven Maßnahmen verbunden. Tritt die tubuläre Brust lediglich in geringem Ausmaß in Erscheinung, kann mitunter eine Brustvergrößerung allein zu einem ansprechenden Ergebnis führen.

Die Deformität kann mit Silikonimplantaten, in seltenen Fällen aber auch mit Eigenfett ausgeglichen werden.

Ausgleich der tubulären Brust mit Silikonimplantaten

Meistens reicht es bei der tubulären Brust nicht aus, nur die Form durch den Einsatz eines Implantates zu korrigieren. Vielmehr müssen zunächst die bindegewebigen Strukturen durchtrennt und das Gewebe in der Brust neu angeordnet werden, um weniger voluminöse Bereiche auszugleichen. In der Rekonstruktionschirurgie bezeichnet man dieses Vorgehen als Lappenplastik.

Bei der tubulären Brust wird das Volumendefizit entweder durch eigenes überschüssiges Brustgewebe geformt, oder in Kombination durch das Einsetzen eines Implantats bei zu kleinem Brustvolumen ausgeglichen, sodass in das neu ausgeformte Gewebe das Implantat eingebettet wird. In seltenen Fällen wird der Volumenausgleich mittels des sog. autologen Verfahrens mit Eigengewebe vom Unterbauch oder Gesäß durchgeführt.

Die Schnittführung verläuft um den Warzenvorhof, damit dieser gleichzeitig verkleinert werden kann. Ein zusätzlicher T-Schnitt wird erforderlich, wenn die Brustwarze nicht nur im Umfang reduziert, sondern auch versetzt werden muss.

Häufig erfordert die tubuläre Brust zum Ausgleich des Hautmantels eine Bruststraffung, die in die eigentliche Operation integriert wird.

Da tubuläre Brüste ein erhöhtes Risiko für eine sogenannte Double bubble haben Bedarf der Eingriff viel Erfahrung um das Risiko einer Nachkorrektur zu minimieren.

Ausgleich der tubulären Brust mit Eigenfett

Bei einer leichten Form der tubulären Brust, kann statt Implantaten Eigenfett genutzt werden, um mehr Volumen in den unteren Brustbereich einzubringen.

Eigenfett könnte auch nach einer Operation mit Implantaten zum Einsatz kommen, wenn noch mehr Volumen an definierten Stellen gewünscht ist.

Die Operation wird unter Vollnarkose durchgeführt und dauert je nach Aufwand ca. 1,5 – 2 Stunden. Nach der Operation muss ein Kompressionsverband getragen werden, der nach ungefähr einer Woche durch einen speziellen BH ausgetauscht wird. Dieser BH ist für ca. 6 Wochen obligatorisch und das Ergebnis erst danach abschließend beurteilbar.

Wie wähle ich die passende Klinik für die Korrektur meiner tubulären Brust aus?

Gerade was die Behandlung der tubulären Brust angeht, ist die Wahl der richtigen Klinik und eines kompetenten Arztes sehr wichtig. Die Behandlungskonzepte sind vielschichtig und müssen für jede Patientin mit tubulärem Brustsyndrom individuell ausgearbeitet werden. Dazu gehört ein grundlegendes Verständnis der Anatomie der tubulären Brust, genauso wie die Beherrschung verschiedenster Operationstechniken, die mitunter in einer Operation vereint werden müssen.

In jedem Fall sollte die Patientin darauf achten, dass sich der Chirurg genügend Zeit für ein ausführliches Beratungsgespräch und die Begutachtung der Brust nimmt. Des Weiteren sollte die Klinik über modernste medizinische Technik und qualitativ hochwertiges Equipment verfügen.

Checkliste für die Klinikwahl

  • Ist die Klinik gut zu erreichen?
  • Ist das medizinische Equipment auf dem neusten Stand?
  • Besitzen die Ärzte genug Erfahrung?
  • Vertrauen Sie dem Arzt?
  • Werden die Hygiene- und Sauberkeitsstandards eingehalten?
  • Gibt es Erfahrungsberichte und Bewertungen?

 

Wir von MediDate arbeiten ausschließlich mit Kliniken zusammen, die diese Qualitätsstandards erfüllen und sind somit im Stande, mit Ihnen gemeinsam eine passende Klinik für die Korrektur ihrer tubulären Brust auszuwählen. Wir finden den passenden Arzt, dem Sie sich ohne Bedenken anvertrauen können.

Mit welchen Kosten muss ich bei der Korrektur der tubulären Brust rechnen?

Die Kosten, die mit einer Brustkorrektur der tubulären Brust einhergehen, lassen sich ohne persönliche Begutachtung durch einen Arzt schlecht vorhersagen. Sie sind abhängig vom Aufwand, der durch den individuellen Schweregrad der Anomalie bestimmt wird. In leichten Fällen ist oftmals eine Brustvergrößerung ausreichend, bei der mit Kosten zwischen 4.500 – 7.000 Euro zu rechnen ist. Bei einer Brustrekonstruktion und gleichzeitiger Straffung können die Preise unterschiedlich hoch ausfallen.

Da es sich beim Erscheinungsbild der tubulären Brust um ein rein ästhetisches Problem handelt und keine körperlichen Einschränkungen mit ihr verbunden sind, werden die Kosten in der Regel nicht von den Krankenkassen getragen.

 

Sie möchten sich näher Informieren?

Unsere Experten beraten Sie gerne: persönlich, unverbindlich und kostenfrei. Rufen Sie uns einfach an: +49 (0)30 56796206 (Mo-Fr: 8:30-20:00 Uhr, Sa: 10:00-18:00 Uhr), oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

back to top