eHealth MediDate GmbH

Ohren anlegen: Segelohren korrigieren lassen

Abstehende Ohren sind ein besonders markantes Merkmal, das für die Betroffenen meist eine große Belastung darstellt. Besonders Kinder und Jugendliche leiden unter Hänseleien oder verletzenden Kommentaren von Mitschülern. Aber auch Erwachsene leiden unter diesem Schönheitsmakel. Die sogenannten Segelohren können im Rahmen einer Ohrenkorrektur unkompliziert und schnell angelegt werden.

Diese Ohrenoperation erlaubt es dem Patienten, sich selbstbewusst zu fühlen und zufrieden mit dem eigenen Aussehen zu sein, ohne dabei hohe Risiken in Kauf nehmen zu müssen. Des Weiteren ist auch eine Veränderung der Form der Ohrmuschel im Zuge der Operation durch die Entfernung des Ohrknorpels möglich.

Für Ihr individuelles Angebot

Hatten Sie bereits eine Schönheits-OP?

Für Ihr individuelles Angebot

Was wäre für Sie das wichtigste Kriterium bei der Klinikauswahl?

Für Ihr individuelles Angebot

Wie lang darf der Anfahrtsweg zur Klinik sein?

Für Ihr individuelles Angebot

Wann soll die Operation stattfinden?

Für Ihr individuelles Angebot

Sind Sie an einer Finanzierung interessiert?

Für Ihr individuelles Angebot

Wie sind Sie krankenversichert?

Sehen Sie jetzt das aktuelle Angebot in Ihrer Nähe.

Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen zu.


Ohrenkorrektur: Ablauf und Vorteile

Was ist eine Ohrenanlegung?

Beim Ohren anlegen handelt es sich um einen operativen Eingriff der ästhetisch-plastischen Chirurgie, bei dem der Chirurg abstehende Ohren anlegen kann. Auf diese Weise kann dem Gesicht ein harmonisches Erscheinungsbild verliehen werden. Der vergleichsweise unkomplizierte Eingriff kann Segelohren beheben und gegebenenfalls auch die Form der Ohrmuschel durch die Bearbeitung des Knorpels verändern.

Zum Anlegen abstehender Ohren werden Teile der hinteren Ohrhaut und, wenn nötig, auch Teile des Ohrknorpels entfernt, wodurch das Ohr mechanisch zurückgeklappt wird und somit näher am Kopf anliegt.

In den meisten Fällen wird für das Ohren anlegen die moderne Fadenmethode verwendet. Hierbei gibt es verschiedene Arten, die sich minimal in der Durchführung unterscheiden. Unabhängig von der genauen Art der Fadenmethode ist diese Operation, im Vergleich zu den herkömmlichen Verfahren, weniger schmerzhaft, und es bleiben weniger bis keine Narben zurück.

Wie läuft der Eingriff ab?

Das Ohren anlegen wird in der Regel ambulant durchgeführt und bedarf keines stationären Klinikaufenthaltes. Auch eine Vollnarkose ist in den meisten Fällen nicht notwendig, und der Patient ist etwa drei bis vier Tage nach dem Anlegen der Ohren wieder arbeits- und gesellschaftsfähig. In den meisten Fällen verwenden Kliniken die moderne Fadenmethode zum Ohren anlegen.

Ablauf des Ohrenanlegens

Das Anlegen abstehender Ohren erfolgt bei der Fadenmethode über einen Schnitt an der Rückseite der Ohren, am Übergang vom Kopf zum Ohr. Dort entfernt der Chirurg eine kleine Hautpartie sowie einen Teil vom Ohrknorpel. Auf diese Weise kann das Ohr in die gewünschte Position gebracht werden. Die Entfernung von Ohrknorpel ist nicht immer notwendig, um abstehende Ohren anlegen zu können. Oft reicht es aus, nur Teile der Haut herauszuschneiden und spezielle Nähte anzulegen, die den Knorpel biegen und in Position halten. Zudem ist auch eine Veränderung der Form der Ohrmuschel durch die Entfernung von Ohrknorpel bei der Operation möglich.

Am Ende der Operation werden die Schnitte vernäht und der Patient erhält einen Kopfverband, der wie ein Stirnband aussieht. Dieser muss mindestens eine Woche lang getragen werden, um die Ohren vor äußeren Einwirkungen zu schützen. Nach dem Ziehen der Fäden, was etwa 7-10 Tage nach dem Eingriff erfolgt, sollte der Patient noch für die Dauer einiger Wochen ein spezielles Stirnband beim Schlafen tragen. Dadurch wird ein Abknicken der Ohren nach dem Anlegen vermieden.

Die Vorteile der Fadenmethode

  • Kürzere Schwellungsphase
  • Deutlich weniger Schmerzen
  • Ziehen der Fäden ist weniger schmerzhaft bzw. gar nicht notwendig
  • Praktisch nicht sichtbare Mininarben
  • Mit örtlicher Betäubung durchführbar

Die Fadenmethode, in der Fachsprache besser als Falttechnik bekannt, dient nicht nur zum Hautverschluss, sondern auch zur Fixierung der Ohrmuschel – im Anschluss an das eigentliche Anlegen der Ohren. Die Fadenmethode benötigt nur sehr kleine Hautschnitte, und es bleiben nahezu keine Narben zurück.

Bei dem minimal-invasiven Eingriff ist die Schwellungsphase deutlich kürzer als beim klassischen Ohren anlegen. Zudem ist die Fadenmethode mit deutlich weniger Schmerzen verbunden und auch das Ziehen der Fäden ist weniger schmerzhaft, da die Einstiche mit einer Einzelkopfnaht durchgeführt werden. Teilweise ist ein Ziehen der Fäden gar nicht mehr notwendig.

Welche Kriterien müssen erfüllt sein, damit man als Patient für das Ohren anlegen geeignet ist?

Es gibt kaum Kriterien, die einen Patienten für ein Anlegen der Ohren ausschließen könnten. Demnach kann sich jeder, der nicht unter Vorerkrankungen leidet, die eine eventuelle Narkose nicht zulassen, die Ohren anlegen lassen. Grundsätzlich sollte der Patient in einem körperlich gesunden Zustand sein, um einen komplikationslosen Operations- und Heilungsverlauf zu gewährleisten. Hierzu zählt auch der Verzicht auf Alkohol und Zigaretten für die Dauer von einigen Wochen vor und nach der Ohrenkorrektur.

Ohren anlegen bei Kindern

Häufig werden Segelohren bereits im Kindesalter zur Belastung. Aus diesem Grund entscheiden sich viele Eltern für einen chirurgischen Eingriff zum Anlegen der Ohren ihres Kindes. Anders als bei den meisten Eingriffen der ästhetischen Chirurgie ist eine Ohrenkorrektur auch in jungem Alter erlaubt und findet oft Anwendung. Voraussetzung für die Operation ist eine starke psychische Belastung des Kindes, hervorgerufen durch die abstehenden Ohren.

Zudem sollten die Ohren nicht zu früh angelegt werden. Der Eingriff empfiehlt sich ab einem Alter von fünf bis sechs Jahren, da die Ohren erst dann ihre endgültige Form erlangt haben. Dabei wird meist unter Vollnarkose operiert. In der Regel übernehmen die Krankenkassen bei Kindern die Kosten für einen solchen Eingriff.

Welche Vorteile hat das Ohren anlegen?

Vorteile einer Ohrenkorrektur

Stark abstehende Ohren stellen für die Betroffenen meist eine große seelische Belastung dar. Sie lassen das Gesicht unharmonisch wirken und sind vor allem bei kurzem Haar schwer zu verbergen. Gerade Kinder leiden unter verletzenden Kommentaren durch ihre Mitschüler. Das Anlegen abstehender Ohren vor der Einschulung kann den Hänseleien vorbeugen. Selbstverständlich kann man das Anlegen der Ohren auch im Erwachsenenalter ohne Komplikationen durchführen.

Vorteile der Ohrenkorrektur

  • Das Anlegen der Ohren ist ein einfacher und unkomplizierter Eingriff (Fadenmethode)
  • Die risikoarme Ohrenkorrektur dauert nur ein bis zwei Stunden
  • Der Eingriff erfordert keinen stationären Aufenthalt
  • Die Genesungszeit beträgt nur wenige Tage
  • Steigerung des Selbstvertrauens und Selbstwertgefühls
  • Vermeidung von Hänseleien

Diese Eigenschaften stellen vor allem für Berufstätige, die ihrer Arbeit nicht lange fernbleiben können, einen großen Vorteil dar. Nicht zu vernachlässigen ist aber der seelische Nutzen beim Anlegen von abstehenden Ohren. Patienten fühlen sich nach der Ohrenkorrektur oft selbstbewusster, schöner und haben häufig mehr Freude am Leben.

Welche Risiken bestehen beim Ohren anlegen?

Das Anlegen der Ohren ist ein sehr sicherer Eingriff der plastischen Chirurgie, und es besteht kaum ein Risiko für Komplikationen. Lediglich Komplikationen, die es bei jedem operativen Eingriff geben kann, sind bei einer Ohrenkorrektur möglich. So kann es zu Infektionen kommen, denen der Arzt aber durch die Gabe von Antibiotika gezielt entgegenwirken kann.

Leichte Schwellungen sowie Blutergüsse sind Symptome, die häufig nach dem Anlegen der Ohren auftreten. Sie stellen aber kein Problem dar und entwickeln sich in der Regel von selbst zurück. Auch leichte Empfindungsstörungen im Bereich der Ohren sind ganz normal und lassen nach einiger Zeit wieder nach.

Wie wähle ich die passende Klinik aus?

Das Ohren anlegen gehört zu den am häufigsten durchgeführten Schönheitsoperationen und ist vergleichsweise simpel. Aus diesem Grund wird die Korrektur von sehr vielen Kliniken angeboten. Gerade aufgrund der Vielzahl an Angeboten, sollten Sie bei der Wahl der Klinik für Ihre Ohrenkorrektur besonders achtsam sein. Qualität steht auch bei dieser Operation an erster Stelle. Die von Ihnen ausgewählte Klinik sollte über hohe Qualitätsstandards sowie sehr gut ausgebildete und erfahrene Ärzte verfügen. Nur so kann ein zufriedenstellendes Ergebnis bei Ihrer Ohrenkorrektur erreicht werden.

MediDate hilft bei der Auswahl der passenden Klinik

Checkliste für die Klinikwahl

  • Ist die Klinik gut zu erreichen?
  • Ist das medizinische Equipment auf dem neusten Stand?
  • Besitzen die Ärzte genug Erfahrung?
  • Vertrauen Sie dem Arzt?
  • Werden die Hygiene- und Sauberkeitsstandards eingehalten?
  • Gibt es Erfahrungsberichte und Bewertungen?

MediDate hilft Ihnen dabei, die passende Klinik zum Anlegen der Ohren zu finden. Wir arbeiten ausschließlich mit deutschen Premiumkliniken zusammen, die Ihnen eine erstklassige Behandlung versprechen. Rufen Sie uns gerne an. Gemeinsam finden wir Ihre Klinik!

Wie hoch sind die Kosten für das Anlegen der Ohren?

Die Kosten für das Anlegen der Ohren variieren stark, sie sind abhängig von der gewählten Klinik und ihrem Standort. So kann eine Ohrenanlegung bis zu 3.500 Euro kosten.

Ohren anlegen lassen zum MediDate-Preis

Durch MediDate haben Sie die Möglichkeit, bis zu 50 % der Kosten zu sparen. Durch die enge Zusammenarbeit mit unseren Partnerkliniken können wir Ihnen zeitnahe Termine zu attraktiven Preisen vermitteln. Bei unseren Partnern erwartet Sie eine professionelle Beratung und Betreuung bei Ihrer Ohrenkorrektur. Ohne Qualitätseinbußen ermöglichen wir Ihnen so eine erstklassige Behandlung zu günstigen Konditionen.

Sie möchten sich näher Informieren?

Unsere Experten beraten Sie gerne: persönlich, unverbindlich und kostenfrei. Rufen Sie uns einfach an: +49 (0)30 208484160 (Mo-Fr: 8-21 Uhr, Sa: 10-18 Uhr), oder nutzen Sie unser Kontaktformular.