eHealth MediDate GmbH

Intimchirurgie

Die Intimchirurgie ist ein zentraler Bestandteil der ästhetisch plastischen Chirurgie, der auch in Deutschland immer mehr Anklang findet. Vor allem bei Frauen werden Operationen im Intimbereich immer beliebter. Dabei werden sie sowohl aus ästhetischen, als auch aus medizinischen Gründen vorgenommen.

Gängige Eingriffe der Intimchirurgie

  • Vaginalstraffung (-Verjüngung)
  • Schamlippenkorrektur
  • Venushügelverkleinerung
  • G-Punkt Aufpolsterung
  • Hymenrekonstruktion

Für Ihr individuelles Angebot

Hatten Sie bereits eine Schönheits-OP?

Für Ihr individuelles Angebot

Was wäre für Sie das wichtigste Kriterium bei der Klinikauswahl?

Für Ihr individuelles Angebot

Wie lang darf der Anfahrtsweg zur Klinik sein?

Für Ihr individuelles Angebot

Wann soll die Operation stattfinden?

Für Ihr individuelles Angebot

Sind Sie an einer Finanzierung interessiert?

Für Ihr individuelles Angebot

Wie sind Sie krankenversichert?

Sehen Sie jetzt das aktuelle Angebot in Ihrer Nähe.

Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen zu.


Was ist Intimchirurgie?

Die Intimchirurgie umfasst eine Reihe von Eingriffen im Intimbereich und den angrenzenden Körperregionen, wobei diese meist ästhetisch motiviert sind und nicht mit einer medizinischen Indikation einhergehen. Vor allem Frauen bietet die Intimchirurgie die Möglichkeit, den Genitalbereich auf viele Arten zu verändern. So können beispielsweise die Schamlippen korrigiert, der Venushügel verkleinert, die Klitorisvorhaut entfernt oder das Jungfernhäutchen wiederhergestellt werden. Auch Männer können sich Eingriffen der Intimchirurgie im Rahmen einer Penisvergrößerung oder -verdickung unterziehen.

Welche Arten der Intimchirurgie gibt es?

Die meisten Eingriffe in der Intimchirurgie richten sich an Frauen, deren Genitalbereich auf verschiedene Weise verändert werden kann.

Arten der Intimchirurgie bei Frauen

  • Schamlippenkorrektur
  • Venushügelverkleinerung
  • Entfernung der Klitorisvorhaut
  • Wiederherstellung des Jungfernhäutchens

Die beliebteste Operation ist dabei die Schamlippenkorrektur, auch Labienkorrektur genannt. Hierbei werden meist die inneren Schamlippen mithilfe eines Lasers verkleinert oder auch gänzlich entfernt. Auch eine Vergrößerung der Schamlippen ist möglich. Diese wird an den äußeren Schamlippen vorgenommen und erfolgt durch die Injektion von Eigenfett in die zu behandelnden Bereiche.

Zusammen mit einer Schamlippenkorrektur, aber auch separat durchgeführt, ist zudem die Entfernung der Klitorisvorhaut möglich. Auf diese Weise wird die Klitoris freigelegt, was eine erhöhte sexuelle Befriedigung verspricht.

Eine weitere Behandlung in der Intimchirurgie ist die Venushügelverkleinerung, welche bei einem stark erhöhten Venushügel vorgenommen wird. Mittels Fettabsaugung werden die Fettpolster auf dem Schamhügel entfernt und dieser dadurch abgeflacht.

Arten der Intimchirurgie bei Männern

  • Penisvergrößerung
  • Penisverlängerung

Männern bietet die Intimchirurgie Möglichkeiten zur Vergrößerung oder Verlängerung des Penis. Allerdings führen nicht alle Ärzte diese Eingriffe durch, da sie mit hohen Risiken einhergehen und häufig nicht zu zufriedenstellenden Ergebnissen führen.

Wann kommt eine Intim-Operation infrage?

In den meisten Fällen werden intimchirurgische Eingriffe aus kosmetischen Gründen vorgenommen. So können besonders große innere Schamlippen oder ein erhöhter Venushügel das ästhetische Empfinden der betroffenen Frau stören und sie dazu veranlassen, sich einer Operation zu unterziehen.

Doch auch praktische Gründe bzw. eine medizinische Indikation können der Auslöser für den Entschluss zu einer Intim-OP sein.
Vor allem beim Sport und beim Geschlechtsverkehr können in einigen Fällen Schmerzen auftreten, welche durch einen Eingriff gelindert werden können.

Eventuelle sexuelle Dysfunktionen und Hemmungen seitens der Frau können durch eine operative Veränderung des Intimbereichs aus der Welt geschafft werden. Auch dies ist für viele Frauen ein Grund, warum sie sich für eine Operation entscheiden.

Grundsätzlich kann sich jede Frau, die unzufrieden mit ihrem Intimbereich ist, einer Intim-Operation unterziehen. Es gibt lediglich einige Kriterien, die beachtet werden müssen, bevor ein solcher Eingriff durchgeführt werden kann. Durch ausführliche Voruntersuchungen und Beratungsgespräche entscheidet der Chirurg, ob eine Patientin für eine Operation geeignet ist.

Welche Vorteile bringt die Intimchirurgie mit sich?

Die Eingriffe der Intimchirurgie haben großen Einfluss auf das eigene Körpergefühl der Patientinnen, da sie diese Operation meist nur für sich selbst vornehmen lassen. Nur selten sind andere Menschen Initiatoren für eine solche OP. Die Intimchirurgie ermöglicht es den Menschen, sich auch in den intimsten Bereichen ihres Körpers schön zu fühlen, was bei vielen Frauen eine erhebliche Steigerung des Wohlbefindens bewirkt. Sexuelle Hemmungen und Unsicherheiten lassen sich durch eine Intim-Operation mindern, Frauen sind selbstbewusster und haben wieder mehr Spaß an Sexualität.

Zudem ist der praktische Nutzen der verschiedenen intimchirurgischen Eingriffe nicht zu unterschätzen. Schmerzen, die durch Scheuern und Reiben von einem erhöhten Venushügel oder von zu großen Schamlippen verursacht werden können, können durch eine intimchirurgische Maßnahme gelindert werden. Dadurch werden Sport und andere körperliche Aktivitäten, sowie das Tragen von enger Kleidung wieder ohne Beschwerden möglich.

Vorteile der Intimchirurgie

  • Verbesserung des Körpergefühls
  • Steigerung des Wohlbefindens
  • Selbstbewussteres Auftreten
  • Minderung von sexuellen Hemmungen
  • Erhöhte sexuelle Stimulation
  • Minderung von Schmerzen
  • Beschwerdefreies Ausüben von Sportarten
  • Ermöglicht das Tragen enger Kleidung

Welche Risiken gibt es in der Intimchirurgie?

Die meisten Eingriffe in der Intimchirurgie werden als sehr sichere OPs eingestuft. Professionell ausgeführt bringen sie wenige Risiken mit sich. Komplikationen, die bei jedem chirurgischen Eingriff auftreten können, sind jedoch auch in der Intimchirurgie nicht vollständig zu vermeiden. Infektionen, Wundheilungsstörungen, Blutungen und Blutergüsse zählen zu diesen Komplikationen. Auch Taubheits- oder Spannungsgefühle können in den ersten Wochen nach der OP auftreten. Sie klingen jedoch in der Regel von selbst wieder ab.

Bei den Intim-Operationen für Männer sind die Risiken anders zu bewerten. Bei Penisverlängerungen und Penisvergrößerungen sind sexuelle Dysfunktionen (Erektionsstörungen etc.) nach der OP durchaus möglich. Auch dauerhafte Schmerzen und Wundheilungsstörungen können auftreten. Aus diesem Grund werden diese Eingriffe nur selten durchgeführt.

Wie finde ich die passende Klinik?

In der Intimchirurgie sind das Feingefühl und das Geschick des behandelnden Chirurgen von zentraler Bedeutung. Da der Intimbereich eine besonders empfindliche Körperregion ist, muss mit äußerster Sorgfalt und Präzision gearbeitet werden. Aus diesem Grund ist es unabdingbar, eine gute Klinik mit kompetenten und erfahrenen Ärzten zu finden. Neben der Kompetenz ist aber auch das Vertrauensverhältnis zwischen Patient und Arzt enorm wichtig. Nur wer seinem Arzt voll und ganz vertraut, ist in der Lage, sich in seine Hände zu begeben und sich auf eine OP einzulassen.

Arzt und Ärztin, mit Schwestern im Hintergrund

Checkliste für die Klinikwahl

  • Ist die Klinik gut zu erreichen?
  • Ist das medizinische Equipment auf dem neusten Stand?
  • Besitzen die Ärzte genug Erfahrung?
  • Vertrauen Sie dem Arzt?
  • Werden die Hygiene- und Sauberkeitsstandards eingehalten?
  • Gibt es Erfahrungsberichte und Bewertungen?

Wir von MediDate arbeiten mit deutschen Premiumkliniken zusammen, die mehrfach ausgezeichnet wurden und über Ärzte mit jahrelanger Erfahrung verfügen. Wir helfen Ihnen dabei, eine Klinik in Ihrer Nähe und den Arzt Ihres Vertrauens zu finden. Rufen Sie uns einfach an. Wir beraten Sie gern.

Mit welchen Kosten muss ich bei einer Intim-Operation rechnen?

Die verschiedenen Eingriffe der Intimchirurgie unterscheiden sich nicht nur in ihrem Zweck, sondern auch in Umfang, Ausmaß und Aufwand. Aus diesem Grund variieren auch die Kosten. Je nach Eingriff kann eine Intim-Operation bis zu 4.000 Euro kosten, kleinere Eingriffe sind ggf. weniger kostenintensiv.

Durch MediDate haben Sie die Möglichkeit bis zu 50 % der Kosten zu sparen. Durch die enge Zusammenarbeit mit unseren Partnerkliniken können wir Ihnen zeitnahe Termine zu attraktiven Preisen vermitteln. Ohne Qualitätseinbußen ermöglichen wir Ihnen so eine erstklassige Behandlung zu günstigen Konditionen.

Gerne beraten unsere Experten Sie am Telefon, kostenlos und unverbindlich.

Erfahrungsbericht einer MediDate-Patientin

Junge, lachende Frau

„Zum ersten Mal über eine Intim-Operation nachgedacht habe ich vor zwei Jahren, als ich anfing, zu joggen. Die engen Laufhosen, die ich dabei trug, zwickten unangenehm im Schritt und es scheuerte beim Laufen.

Im täglichen Leben hatten mich meine großen Schamlippen vorher nie gestört, aber beim Sport war es sehr unangenehm.

Ich informierte mich also ausgiebig über die Möglichkeiten einer Operation und erfuhr, dass eine Schamlippenverkleinerung mein Problem lösen könnte. Da ich überhaupt nicht wusste, wie ich eine gute Klinik finden könnte, wendete ich mich an MediDate. Die Beraterin am Telefon war sehr freundlich und erklärte mir genau, wie alles ablaufen würde. Von der Auswahl der Klinik bis hin zum ersten Beratungstermin wurde alles für mich organisiert und ich fühlte mich wirklich gut aufgehoben.

Zu Beginn hatte ich Bedenken, dass ich dem Arzt nicht vollkommen vertrauen könnte, aber nachdem ich ihn kennengelernt hatte, war ich mir sicher, dass er mich operieren sollte. Alles lief nach Plan und heute, zwei Monate nach der OP, ist alles soweit verheilt und ich freue mich schon darauf, endlich wieder laufen zu gehen – und das schmerzfrei!

MediDate hat einen großen Teil dazu beigetragen, nahm mir die Angst und half mir bei der gesamten Organisation. Und über die große Preisersparnis freue ich mich noch heute!“

Sonja, 27 Jahre, aus München

Hinweis

Bei uns können Sie sich kostenfrei informieren und selbst beurteilen, ob Sie sich für eine Intim-Operation entscheiden und ein neues Leben beginnen wollen. Bei weiteren Fragen steht Ihnen unser kompetentes Service-Center gerne zu Verfügung.