eHealth MediDate GmbH

Körperhaartransplantation

Ist der Wunsch nach vollem, dichtem und starkem Haar groß, das Kontingent an eigenem Spenderhaar am Kopf jedoch klein, kann eine Verpflanzung von Körperhaar zu mehr Lebensfreunde und – qualität verhelfen. Dieses wird üblicherweise aus dem Bereich des Rückens, der Brust, der Arme oder Beine entnommen und an andere Körperregionen verpflanzt.

Angebot ansehen

oder
unten mehr über Körperhaartransplantationen erfahren
Körperhaarverflanzung: Einfach & Effektiv

Wir helfen Ihnen bei Ihrer Körperhaartransplantation zu sparen

  • Ausschließlich deutsche Premiumkliniken
  • Preisunterschiede von bis zu 500€
  • komfortabel & unverbindlich

Was versteht man unter einer Körperthaartransplantation?

Die Körperhaartransplantation (Körperhaarverpflanzung) bezeichnet eine Behandlung der ästhetischen Chirurgie, die es ermöglicht, lichte Stellen und ausgefallenes Haar am Kopf durch die Entnahme von Körperhaaren aufzufüllen bzw. zu ersetzen.

Die Behandlungsform der Körperhaartransplantation wird dann durchgeführt, wenn der Patient über zu wenig Spenderhaar im Kopfbereich verfügt, um eine klassische Eigenhaartransplantation zu ermöglichen. In diesem Fall verwendet der Chirurg Haare aus dem Bereich der Brust, des Rückens, der Beine oder der Arme seines Patienten.

Die Transplantation mit Körperhaar bietet vielen Patienten, bei denen der Haarausfall schon stark vorangeschritten ist, eine Möglichkeit, ihre gewünschte dichte Frisur doch noch zu verwirklichen. Sie ist meist die letzte Chance, Patienten wieder zu mehr Selbstvertrauen und Lebensqualität zu verhelfen.

Wie läuft eine Körperhaartransplantation ab?

Im Vorfeld der Behandlung werden die Vorstellungen und Wünsche des Patienten besprochen und festgelegt. Die Verpflanzung von Körperhaar bietet vielseitige Anwendungsmöglichkeiten, sodass der Chirurg auf die individuellen Bedürfnisse seiner Patienten eingehen kann.

Die Körperhaartransplantation wird nach der F.U.E.-Methode (Follicular Unit Extraction) durchgeführt.

Zu Beginn der Behandlung wird die Stelle, auf der Spenderhaar entnommen werden soll, örtlich betäubt. Das Spenderhaarareal wird kurz rasiert, damit die F.U.E.-Methode durchgeführt werden kann. Nun entnimmt der Chirurg mit einer Hohlnadel direkt Haarfollikelgruppen im gewählten Entnahmebereich (Brust, Rücken, Beine oder Arme). Nach der Entnahme werden die Follikel mikroskopisch geprüft, bevor sie transplantiert werden.

Im Anschluss stanzt der Chirurg schmale Löcher in die kahlen Stellen der Kopfhaut. In diese werden die Haarfollikel transplantiert. Falls nötig, wird das Haar mit biologischem Kleber fixiert.

Der gesamte Eingriff verläuft für den Patienten schmerzfrei. Nach der Behandlung findet ein Kontrolltermin statt, in dem das Behandlungsergebnis nochmal geprüft, und mögliche Fehlentwicklungen korrigiert werden können.

Schritte der Körperhaartransplantation

  • Eingrenzung und Vorbereitung der Entnahmestelle
  • Rasur des Spenderbereichs
  • Durchführung der Spenderhaarentnahme
  • Mikroskopische Kontrolle der einzelnen Follikel
  • Durchführung der Verpflanzung der Haare an gewünschten Stellen
  • Kontrolltermine/ Beratung bezüglich Pflege, Umgang und weiterem Vorgehen

Welche Kriterien müssen erfüllt sein, damit man als Patient für eine Körperhaartransplantation geeignet ist?

Körperhaartransplantation: Kriterien

Die Körperhaarverpflanzung richtet sich an Männer, die über lichte Stellen und Haarausfall klagen, aber im Bereich des Hinterkopfes und an den Seiten nicht über genügend Spenderhaar verfügen. In diesem Fall ermöglicht die Entnahme von Körperhaar die Transplantation.

Im Vorfeld der Behandlung sollte sichergestellt werden, dass der Empfängerbereich des Patienten frei von bakteriellen Erkrankungen und Entzündungen sowie anderen Verletzungen ist. Spenderhaare sollten nur auf gesunde Hautstellen verpflanzt werden. Ist dies nicht der Fall, kann es zu unnatürlich wirkenden Ergebnissen oder gänzlich ausbleibendem Anwuchs der Haare kommen.

Leidet der Patient unter Haarausfall aufgrund einer Chemo- oder Strahlentherapie, sollte vor der Körperhaartransplantation sichergestellt sein, dass die Bestrahlungstherapie beendet ist. Wird transplantiertes Haar erneut bestrahlt, fällt es ebenfalls aus und die Behandlung war vergebens.

In der Regel kommt die Körperhaartransplantation für Frauen nicht in Frage. Die Körperhaare von Frauen wachsen gewöhnlich nur sehr dünn und nicht in ausreichender Menge, um das bei einer Transplantation gewünschte Ergebnis herbeizuführen.

Kriterien für eine Körperhaartransplantation im Überblick

  • Patient ist männlich und volljährig
  • Keine Entzündungen/ Erkrankungen der Kopfhaut und der Haare
  • Kleinflächiger Haarausfall/ kahle Stellen/ auffällige Narben
  • Genügend Naturhaar (Schulter/ Rücken/ Arme/ Beine) zur Entnahme verfügbar

Welche Vorteile bringt eine Körperhaartransplantation mit sich?

Viele Männer leiden unter den Folgen von Haarverlust, der mit fortschreitendem Alter oder auch als Folge von gesundheitlichen Problemen auftritt. Verfügen sie aber nicht über ausreichend Spenderhaar im Bereich des Hinterkopfes, scheint die Lage oft aussichtslos. Diesen Patienten bietet die Behandlungsform der Transplantation mit Körperhaar die Chance, durch Entnahme von Spenderhaar an anderen Körperstellen die kahlen Stellen mit Eigenhaar zu verdecken oder zu verdichten. Bevor diese Methode erfunden wurde, mussten diese Männer auf die Verwendung von Kunsthaar, das Tragen von Perücken oder Toupets zurückgreifen. Die Verwendung von Eigenhaar lässt das Ergebnis meist authentisch und natürlicher erscheinen.

Ein weiterer Vorteil der Körperhaartransplantation besteht darin, dass die Behandlungstechnik viel Raum für die Berücksichtigung individueller Vorstellungen lässt. Der Patient hat großen Einfluss auf das Ergebnis seiner Behandlung.

Die lebenslängliche Haltbarkeit der Resultate stellt ebenso einen großen Vorteil der Haartransplantation dar. Schon drei Monate nach dem Eingriff wachsen die transplantierten Haare natürlich nach.

Vorteile der Körperhaartransplantation

  • Sehr natürliches Behandlungsergebnis
  • Kurzer Genesungszeitraum
  • Sehr langanhaltende Ergebnisse
  • Individuelle Ergebnisgestaltung nach Wünschen des Patienten möglich
  • Sehr dünne und kleine Narben an Entnahmestelle
  • Transplantation erfolgt meist direkt nach Entnahme der Spenderhaare

Welche Risiken und Komplikationen kann es bei der Körperhaartransplantation geben?

Ein Risiko der Körperhaartransplantation liegt darin, dass die Anwuchsrate der transplantierten Haare nur bei rund 60 % liegt. Hinzu kommt, dass diese Behandlungsmethode zurzeit noch wenig erforscht ist. Es kann also nicht garantiert werden, dass das gewünschte Behandlungsergebnis nach dem ersten Eingriff eintritt.

Eine mögliche Komplikation der Verpflanzung mit Körperhaar besteht darin, dass sich die transplantierten Körperhaare nicht an die Struktur und Dichte der Kopfhaare anpassen und somit optisch deutlich erkennbar bleiben. Bei der Verwendung von Körperhaar ist es deutlich schwerer, ein natürlich wirkendes Ergebnis zu erreichen. Aus diesem Grund wird empfohlen, Körperhaar überwiegend zur Transplantation auf Narben oder auf Areale, die nicht im Mittelpunkt des Gesichtes stehen, wie beispielsweise an den Seiten oder am Hinterkopf, zu verwenden. Dort fällt eine abweichende Haarstruktur weniger stark auf.

Wie wähle ich für mich persönlich die passende Klinik aus?

Auswahl der passenden Klinik: Hohe Qualitätsstandards und erfahrene Ärzte

Wie bereits mehrfach erwähnt, handelt es sich bei der Transplantation mit Körperhaar um eine fachlich sehr anspruchsvolle und aufwendige Behandlung. Es gibt nur wenige Fachkliniken, die diese spezielle Behandlungsform in Deutschland anbieten.

Es wird unbedingt empfohlen, bei der Wahl der passenden Klinik in erster Linie Wert auf die Qualität der Behandlung zu legen. Nur ein fachspezifisch geschulter Arzt mit ausreichend Erfahrung auf dem Gebiet der Haarchirurgie und speziell der Verpflanzung mit Eigenhaar, kann Ihnen zu dem optischen Ergebnis verhelfen, das Sie sich wünschen.

Achten Sie unbedingt darauf, sich nur in TÜV-geprüften Spezialkliniken behandeln zu lassen, welche sowohl Geräte und Equipment auf dem technisch modernsten Stand besitzen, als auch die Hygienestandards ausreichend erfüllen und zuletzt fachlich geschultes Personal beschäftigen.

Nur wenn ein Chirurg sich genügend Zeit nimmt, Ihnen Hintergründe, Risiken und Ablauf der Körperhaartransplantation zu erläutern, können Sie auch sicher sein, dass das Ergebnis Ihrer Behandlung genau Ihren Vorstellungen und Wünschen entspricht.

Wir von MediDate unterstützen Sie gerne bei der Suche nach der passenden Klinik in Ihrer Nähe!

Worauf muss ich achten?

  • Langjährige Erfahrung des behandelnden Arztes
  • Kompetentes und fachlich geschultes Personal
  • Detaillierte und vertrauensvolle Gespräche mit dem Arzt möglich
  • Klinik erfüllt Hygiene- und Qualitätsstandards

Wie hoch belaufen sich die Kosten für eine Körperthaartransplantation?

Ein pauschaler Preis für die Körperhaartransplantation ist sehr schwer zu ermitteln. Die anfallenden Kosten setzen sich aus verschiedenen Faktoren zusammen. Dazu gehören Standort und Zusatzleistungen der Klinik, Honorar des behandelnden Arztes und die Anzahl der Follikel (die Summe der Spenderhaare), welche für die Transplantation benötigt werden. Folglich steigen pro verpflanztem Haar auch die Kosten.

Somit kann eine Körperhaartransplantation zwischen 5.000 und 15.000 Euro kosten.

MediDate kann Ihnen dabei helfen, einen Teil der Kosten zu sparen. Durch die enge Zusammenarbeit mit unseren Partnerkliniken können wir Ihnen Preisnachlässe bis zu 50 % vermitteln. Wir helfen Ihnen gerne dabei, eine qualitativ hochwertige Behandlung zu einem günstigeren Preis zu finden. Wir beraten Sie gern und freuen uns auf Ihren Anruf!