Fettabsaugen Kosten

Das Fettabsaugen gehört zu den am häufigsten durchgeführten Operationen in der ästhetisch-plastischen Medizin. Die Einsatzbereiche der Fettabsaugung sind dabei vielfältig, beinahe am gesamten Körper kann sie zum Einsatz kommen. Durch die vielen Möglichkeiten der Fettabsaugung im Hinblick auf Körperstelle, Menge des entfernten Fettgewebes und Kombination verschiedener Zonen kommt es teils zu großen Preisunterschieden. Was das Fettabsaugen kosten kann, wird in einem ärztlichen Beratungsgespräch ermittelt.

Für Ihr individuelles Angebot

Welche Behandlung interessiert Sie?

Für Ihr individuelles Angebot

Wo möchten Sie Fett absaugen lassen?

A
Bauch
B
Beine und / oder Po
C
Oberarme
D
Kinn (Doppelkinn)
Für Ihr individuelles Angebot

Möchte Sie auch eine Straffung durchführen?

A
Ja
B
Nein
C
Weiß ich noch nicht
Für Ihr individuelles Angebot

Was ist Ihr derzeitiger BMI?

A
Weniger als 18,5
B
18,5 - 30,0
C
Mehr als 30,0
D
Weiß ich nicht
Für Ihr individuelles Angebot

Hatten Sie bereits eine Schönheits-OP?

A
Ja
B
Nein
Für Ihr individuelles Angebot

Was wäre für Sie das wichtigste Kriterium bei der Klinikauswahl?

A
Chefarztbehandlung
B
Niedriger Preis
C
Zeitnaher Termin
D
Entfernung zur Klinik
Für Ihr individuelles Angebot

Wie lang darf der Anfahrtsweg zur Klinik sein?

A
Bis zu 10 km
B
Bis zu 50 km
C
Bis zu 100 km
D
Über 100 km
Für Ihr individuelles Angebot

Wann soll die Operation stattfinden?

A
Sobald wie möglich
B
In den nächsten 1-3 Monaten
C
Im nächsten halben Jahr
D
Ich möchte mich nur informieren
Für Ihr individuelles Angebot

Sind Sie an einer Finanzierung interessiert?

A
Ja
B
Nein
Für Ihr individuelles Angebot

Wie sind Sie krankenversichert?

A
Gesetzlich
B
Privat

Sehen Sie jetzt das aktuelle Angebot in Ihrer Nähe

Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen zu

kostenlos & unverbindlich

Wie viel kann eine Fettabsaugung kosten?

Die Kosten einer Fettabsaugung variieren je nach behandelter Körperstelle sowie Aufwand und Methode der OP stark. Aus diesem Grund können die Kosten für Fettabsaugen nur in Form einer Spanne angegeben werden. So liegen die Preise für eine Fettabsaugung zwischen 2.000 und 9.000 Euro.

Während kleinere Eingriffe wie eine Fettabsaugung am Kinn oder an den Knien im unteren Bereich der Preisspanne liegen, sind es vor allem aufwendigere Eingriffe wie das Fettabsaugen am Po und an den Oberschenkeln zur Entfernung von sogenannten Reiterhosen, die mit höheren Kosten einhergehen. Die genaue Menge des abgesaugten Fettgewebes hat keinen unmittelbaren Einfluss auf die Kosten des Fettabsaugens, dennoch spielt der Aufwand der OP im Gesamten eine Rolle für die Preisgestaltung. So beginnen die Kosten für eine Fettabsaugung im Bereich des Kinns zur Korrektur eines Doppelkinns bei etwa 2.000 Euro. Die Kosten für eine Fettabsaugen am Bauch beginnen bei etwa 4.000 Euro.

Kombination mehrerer Zonen in einem Eingriff

Nicht selten ist es erwünscht und notwendig mehrere Körperareale zu behandeln, um dem Körper eine schlanke Silhouette zu schenken und ein ästhetisches Gesamtergebnis zu erlangen. In der Regel bietet es sich an, die Behandlung verschiedener Körperzonen in einem Eingriff miteinander zu kombinieren. Gerade die Kombination von mehreren kleinen Fettabsaugungen, beispielsweise an Knien und Waden, oder die Rund-um-Behandlung eines bestimmten Körperabschnitts, beispielsweise Hüfte, Flanken und Unterbauch, bieten sich an. Nicht nur aus medizinischer Sicht macht dies meist Sinn. Auch aus finanziellen Gründen sollte es in Betracht gezogen werden, die Fettabsaugung an verschiedenen Körperarealen in einer OP zu vereinen.

In den meisten Fällen ist die kombinierte Behandlung mehrerer Zonen günstiger, als die Durchführung der einzelnen Fettabsaugungen in einzelnen OPs. Der Grund dafür: OP-Saal, OP-Team und Anästhesist müssen nur einmal gebucht werden, auch ein eventueller stationärer Klinikaufenthalt ist nur einmal vonnöten.

Dennoch sollte die kombinierte Behandlung nicht als Möglichkeit zum Sparen gesehen werden. Der behandelnde Chirurg empfiehlt seinen Patienten und Patientinnen die optimale Vorgehensweise, wobei er in erster Linie nach medizinischen Kriterien entscheidet. Birgt die Behandlung von zwei Körperzonen in einer OP ein zu hohes Risiko oder macht es aus rein praktischer Sicht keinen Sinn, zwei bestimmte Körperareale miteinander zu kombinieren, rät der Arzt von einer kombinierten OP ab. Die Kosten der Fettabsaugung sollten bei dieser Entscheidung keine Rolle spielen, vielmehr steht die Gesundheit hier an erster Stelle.

MediDate/Medical One bietet verschiedene Zonen-Paketpreise an. Auch hier kann erst nach dem ärztlichen Beratungsgespräch genau gesagt werden, wie hoch die Fettabsaugungskosten schließlich sein werden, da die verschiedenen Zonen einen unterschiedlichen operationstechnischen Aufwand bedeuten. Als Richtwerte können die in der Tabelle aufgeführten Preise angesehen werden. Im Preis der Fettabsaugung enthalten sind Beratungsgespräche, die vollständige Versorgung und Nachsorge, sowie Kompressionswäsche und eine Folgekostenversicherung (ab einem OP-Preis von 3.000 Euro).

Fettabsaugen Kosten: Zonen-Pakete im Überblick

Eine Zone
ab 2.600 Euro
Zwei Zonen
ab 3.700 Euro
Drei Zonen
ab 4.700 Euro
Vier oder mehr Zonen
ab 5.000 Euro

Wie viel kann Fettabsaugen in den verschiedenen Zonen kosten?

Die Preise beim Fettabsaugen an verschiedenen Körperstellen variieren je nach Größe des zu behandelnden Körperbereiches und dementsprechend nach Aufwand der OP. Man unterteilt den Körper in einzelne Zonen, die im Rahmen einer Fettabsaugung behandelt werden können. Eine Zone bildet dabei einen definierten Bereich des Körpers, der über Fettansammlungen verfügt. Da die Operation bei einigen Zonen komplexer und zeitintensiver sein kann, liegen auch die Kosten der Fettabsaugung bei solchen Eingriffen im höheren Bereich.

people

Fettabsaugen Bauch: Kosten

Im Bereich des Bauches wird besonders häufig Fett abgesaugt. Auch hier kann es von Patient zu Patient zu Preisunterschieden kommen. Grund dafür ist nicht nur die Menge an Fett, die im Bauchbereich vorhanden ist, sondern auch dessen Verteilung. Da der Bauch in einzelne Zonen aufgeteilt wird (Oberbauch und Unterbauch sind jeweils eine Zone, die Flanken bilden eine weitere), beginnen die Kosten für Fettabsaugen am Bauch bei 4.000 Euro. Sie können sich auf bis zu 6.500 Euro belaufen. Da Fettabsaugen am Bauch auch zu einem Hautüberschuss führen kann, ist es in einigen Fällen ratsam, zusätzlich eine Bauchstraffung vornehmen zu lassen, um ein stimmiges Gesamtbild zu erhalten. Im Falle einer Bauchdeckenstraffung, bei der die überschüssige Haut entfernt wird, fallen weitere Kosten für die Straffungs-OP an.

Fettabsaugen Beine: Kosten

Die Korrektur von Reiterhosen, also hartnäckige Fettansammlungen am Po und an den Oberschenkeln, ist ebenfalls ein häufig durchgeführter Eingriff im Bereich der Fettentfernung. Da es bei Fettabsaugungen im Bereich der Beine und im Speziellen der Oberschenkel notwendig ist, dass der Patient während der Operation aufwendig gedreht wird, kommt es hier zu längeren OP-Zeiten. Dies macht das Fettabsaugen an den Oberschenkeln kostenintensiver. Die Kosten für Fettabsaugen von Reiterhosen starten bei etwa 5.500 Euro. Die Komplexität der OP sowie die OP-Dauer sind verantwortlich für den höheren Preis des Fettabsaugens.

Fettabsaugen Arme: Kosten

Besonders bei Frauen erfolgt eine Fettabsaugung auch häufig an den Oberarmen. Hier handelt es sich um einen kleineren Bereich als an den Oberschenkeln, dessen Behandlung auch weniger komplex ist. So beginnen die Fettabsaugen-Preise an den Oberarmen bei etwa 4.500 Euro und können sich auf bis zu 7.000 Euro belaufen. Ähnlich wie am Bauch kann es auch hier nach der Fettabsaugung nötig sein, eine Straffung durchzuführen, um überschüssige Haut zu entfernen. Erfolgt also zusätzlich eine Oberarmstraffung, sind die Kosten entsprechend höher.

Fettabsaugen Hals: Kosten

Der Hals bzw. das Kinn stellen eine kleine Zone dar, deren Behandlung nur wenig aufwendig ist. Mit einer Fettabsaugung im Bereich des Kinns und des Halses kann ein Doppelkinn korrigiert werden. Die Kosten für eine solche Fettabsaugung beginnen bei etwa 2.000 Euro.

Wie viel können die verschiedenen Methoden der Fettabsaugung kosten?

Eine Fettabsaugung kann heutzutage auf viele verschiedene Arten erfolgen. Die ästhetische Medizin hat die klassische Fettabsaugung mit den Jahren weiterentwickelt und immer weiter optimiert. So existieren heute viele verschiedene Methoden des Fettabsaugens, die sich in erster Linie in den erforderlichen Hilfsmitteln unterscheiden. Folgende Methoden der Fettabsaugung werden inzwischen in vielen Kliniken angeboten:

 

  • Tumeszenzmethode
  • Vibrationsassistierte Liposuktion (VAL)
  • Wasserstrahlassistierte Liposuktion (WAL)
  • Ultraschallassistierte Liposuktion (UAL)
  • Laserassistierte Liposuktion (LAL)

​Welche Methode individuell am besten geeignet ist, hängt zum einen von der zu behandelnden Körperstelle, zum anderen von den körperlichen Gegebenheiten des Patienten ab. Einige Methoden der Fettabsaugung sind besonders schonend, andere erfordern ein hohes Maß an Geschick seitens des behandelnden Arztes. Dieser entscheidet in enger Absprache mit dem Patienten individuell, welche Methode am besten geeignet ist. Auch bei dieser Entscheidung sollten die Kosten nur eine untergeordnete Rolle spielen.

Woraus setzen sich die Kosten einer Fettabsaugung zusammen?

Dass stets nur in Form einer Spanne angegeben werden kann, was Fettabsaugen kosten kann, ist darin begründet, dass viele verschiedene Faktoren Einfluss auf die Fettabsaugen-Preise haben. Individuelle Gegebenheiten, Arzt, Klinik und Standort – all dies beeinflusst die Kosten einer Fettabsaugung maßgeblich. Dabei sind es nicht nur Faktoren während des Eingriffes selbst, sondern auch Dinge, die vor und nach dem eigentlichen Eingriff anfallen.

Die Preise einer Fettabsaugung setzen sich aus folgenden Faktoren vor, während und nach der OP zusammen:

 

  • Beratungsgespräch(e) vor der Operation
  • Honorar des Arztes
  • OP-Saal, -Technik & -Team
  • Anästhesist & Betäubung
  • Fettabsaugen an sich
  • Eventueller Klinikaufenthalt nach der OP
  • Spezielle Miederwäsche
  • Nachsorgetermine
  • Methode

Einige dieser Faktoren werden direkt durch einige Entscheidungen des Arztes und/oder des Patienten beeinflusst. Die Art der Narkose sowie die Länge des Klinikaufenthaltes sind solche Faktoren. Bei kleineren Eingriffen reicht es aus, nur unter lokaler Betäubung zu operieren. Bei diesen Eingriffen ist meist auch kein stationärer Klinikaufenthalt notwendig. So gestalten sich die Preise bei der Behandlung von kleinen Körperzonen niedriger.

Ein weiterer Faktor bei der Preisbildung stellt die Kompressionswäsche dar, die nach der Operation getragen werden muss. Hier gibt es verschiedene Modelle, Hersteller und Preisklassen. In der Regel empfiehlt der behandelnde Arzt ein bestimmtes Kompressionsmieder, mit dem seine Patienten bisher gute Erfahrungen gemacht haben. Da die Kompressionswäsche die Heilung unterstützen und somit zur Erreichung eines optimalen Ergebnisses beitragen soll, sollte an dieser Stelle nicht gespart werden.

people

Wer übernimmt die Kosten beim Fettabsaugen?

​Bei einer Fettabsaugung handelt es sich – zumindest bei gesunden Menschen – um eine rein ästhetische Behandlung. Es liegt also keine medizinische Indikation für den Eingriff vor. Aus diesem Grund müssen die Kosten für Fettabsaugen privat getragen werden, die Krankenkasse übernimmt die Kosten der Fettabsaugung nicht.

Auch übergewichtige Menschen, bei denen ein Gewichtsverlust durchaus positive Effekte auf die Gesundheit hätte, müssen die Kosten beim Fettabsaugen selbst tragen. Da eine Fettabsaugung keine geeignete Therapie bei Übergewicht und Adipositas darstellt, ist sie keine Kassenleistung.

Kostenübernahme Fettabsaugen Lipödem

Beim Lipödem, einer Erkrankung, die sich durch ein unkontrollierbares Wachstum der Fettzellen in den Extremitäten auszeichnet und mit teils starken Schmerzen einhergeht, gilt die Fettabsaugung inzwischen als ein möglicher Behandlungsschritt zur Linderung der Beschwerden. Da das Gewebe beim Lipödem sehr empfindlich ist, kommt hier nicht jede Methode des Fettabsaugens in Frage. Zudem muss sehr vorsichtig und schonend gearbeitet werden, um das Gewebe nicht zu verletzen und so weitere Schmerzen zu verursachen. Aufgrund der Komplexität dieses Eingriffs kann das Fettabsaugen bei Lipödem zwischen 4.000 und 9.000 Euro kosten.

Die Krankenkassen übernehmen die Fettabsaugen-Kosten in der Regel auch hier nicht. Einige Gerichtsurteile haben Betroffenen zwar Recht gegeben und eine Fettabsaugung als geeigneten und notwendigen Therapieschritt zur Linderung der körperlichen und psychischen Beschwerden eingestuft, doch gilt die Fettabsaugung noch nicht offiziell als geeignete Therapiemethode beim Lipödem. Grund dafür ist der Mangel an Langzeitstudien, die die langfristige positive Wirkung des Fettabsaugens bei Lipödem bestätigen.

Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es beim Fettabsaugen?

Aufgrund der meist höheren Summen, die für eine Fettabsaugung anfallen, kann nicht jeder eine solche OP ohne Weiteres bezahlen. Aus diesem Grund bieten die meisten Kliniken verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten, um ihren Patienten die Finanzierung ihrer OP zu erleichtern. Dazu zählen:

 

  • Ratenzahlung
  • Kredite von kooperierenden Finanzdienstleistern

Meist bieten die Kliniken selbst verschiedene Finanzierungsmodelle zur Ratenzahlung an. Der behandelnde Arzt klärt seine Patienten dahingehend auf und stellt die unterschiedlichen Modelle vor. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass das jeweilige Ratenzahlungsmodell auf die finanzielle Situation des Patienten abgestimmt ist und die Höhe der Raten sowie der Zinssatz realistisch sind.

Eine zweite Möglichkeit stellen spezielle Medizinkredite dar, die auf medizinische Eingriffe zugeschnitten sind. Viele Kliniken kooperieren mit vertrauensvollen Finanzdienstleistern, die solche Kredite anbieten. Auch hier kann der behandelnde Arzt wichtige Tipps geben und den Kontakt vermitteln.

Angebotsbeispiele der MediDate/Medical One-Ärzte

MediDate/Medical One bietet Fettabsaugen in vielen deutschen Städten an. Dabei arbeiten wir ausschließlich mit deutschen Premiumkliniken zusammen, die über modernste technische Ausstattung und Ärzte mit jahrelanger Erfahrung auf dem Gebiet der Fettentfernung verfügen. Für Ihre Fettabsaugung machen wir Ihnen ein attraktives Angebot.

Angebotsbeispiele verschiedener Behandlungen

Tumeszenz-Fettabsaugung bei Reiterhosen (Po, Oberschenkel); Entfernung von ca. 2 Litern Fett
ab 6.200 Euro
Laserassistierte Liposuktion (LAL) am Bauch (Oberbauch, Unterbauch, Flanken); Entfernung von ca. 1,6 Litern Fett
ab 6.300 Euro
Tumeszenz-Fettabsaugung am Kinn; Entfernung von ca. 70 Millilitern Fett
ab 2.100 Euro

Die aufgeführten Preise stellen nur Beispiele dar und sollen demonstrieren, wie sich die Kosten bei verschiedenen Fettabsaugungen gestalten können. Die Kosten Ihrer Fettabsaugung erfahren sie nach einem ärztlichen Beratungsgespräch, das ein ausführliches Patientengespräch sowie eine körperliche Untersuchung beinhaltet.

Sie möchten sich näher informieren?

Unsere Experten beraten Sie gerne: persönlich, unverbindlich und kostenfrei. Rufen Sie uns einfach an: +49 (0)30 56796206 (Mo-Fr: 08:30-20:00 Uhr, Sa: 10-18 Uhr), oder nutzen Sie unser Kontaktformular.